AA

Ferien im Centro Magliaso /Tessin vom 12. bis 23. August 2019

Nach der langen Reise mit dem Car sind wir im Centro Magliaso angekommen. Das barrierefreie Zentrum am Ufer des Luganer Sees hat alle sofort begeistert, denn im renovierten und rollstuhlgängigen Haus «Boscaccio» befinden sich behindertengerecht eingerichtete Doppelzimmer mit Pflegebetten und grossen Nasszellen.

Nachdem alle ihre Zimmer bezogen haben, trafen wir uns zum Abendessen. Im grossen Speisesaal ist genügend Platz für alle und das liebevolle Personal hat auch die verschiedenen Bedürfnisse und Wünsche der Gäste bezüglich der Nahrung berücksichtigt. Alle haben so das Abendessen geniessen können, genauso wie die schöne Aussicht auf den See.

Nachdem sich alle ausgeruht hatten, konnten wir am nächsten Tag das ausgiebige Frühstück geniessen und später die Umgebung erforschen. Das weitläufige, weitgehend barrierefreie Gelände bietet nebst dem grossen Aussenschwimmbad auch einen Fussballplatz, ein Beachvolleyball-Feld, eine Bocciabahn, ein Tischtennis sowie einen Grillplatz an.

Im Zentrum werden auch viele barrierefreie Aktivitäten, wie beispielsweise Töpfern oder Malen, angeboten. Auch die Lese- und Spielecke hat für viel Unterhaltung gesorgt und während der Regentage haben wir uns gut beschäftigen können, indem wir das Tagebuch und Fotoalbum gestaltet haben. Alle Angebote des Hauses richteten sich an alle Feriengäste, welche im Hotel einquartiert waren (Inklusion).

Bei Schönwetter haben natürlich auch die hindernisfreien Angebote ausserhalb des Zentrums das Interesse geweckt, denn Magliaso und das Nachbardorf Caslano, haben viel zu bieten: verschiedene Restaurants, gute Glacen, verschiedene Museen und Einkaufsmöglichkeiten. Auch Spaziergänge am See entlang, Schifffahrten nach Lugano, verschiedene Bahn- und Busfahrten, der Markt in Ponte Tresa, der Tierpark in Magliaso, usw. waren mögliche Ausflugsziele, die die Gäste in verschiedenen Kleingruppen wahrnehmen konnten.

Ein besonderes Highlight dieser Ferien war sicherlich der Grillabend, der im Zentrum stattgefunden hat. Die selbstgemachten Salate und das feine Fleisch haben alle begeistert. Es wurde gesungen und getanzt und alle haben sich sehr gut unterhalten. Und nicht zu vergessen ist natürlich der gemeinsame Abend in der Pizzeria, worauf sich alle gefreut haben. Es war ein gelungener Abend und gelungene Ferien.


Kontiki – Open Air und Spatenstich

Vergangenen Samstag, dem 24. August fand im Kontiki in Subingen das alljährliche Sommerfest statt. Unter dem Motto «Open Air» wurde ein toller Anlass geboten! Höhepunkt war sicherlich der Spatenstich zum Erweiterungsbau an welchem zahlreiche Besucher und Gäste teilnahmen.

Auch das Konzertprogramm enthielt eigentlich nur Höhpunkte:
ShaKesh begann mit ihren Coversongs; Loreley spielte Folk/Rock; zum Spatenstich marschierten die Bag-Pipers (Dudelsackgruppe) auf. Auf der Bühne ging es mit handfestem Rock von Sneaky Saints weiter. Den Abend eröffneten die Solothurn Lokalmatadoren The Failures. Ein erstaunliches Set legte Knackeboul hin. Was ser Rapper, Beatboxer und Slam-Poet allein nur mit seiner Stimme zauberte, war einfach nur grossartig! Den Sommerabend beschlossen das Collie Herb Trio mit ihrem Auftritt.

An verschiedenen Verpflegungsständen konnte man aus einer bunten Palette an Esswaren aussuchen. 

Die Regionalgrupppe in einheitlichem Auftritt und als Helfer vor Ort
Unser Highlight: Wir waren mit dem Standteam als Helfer vor Ort! Die herrliche Glace an unserem Stand war vorallem am Nachmittag sehr gefragt. Zeitweise bedienten wir zu dritt!

Auch ganz neu: Das Team tritt in einheitlichem weissem Hemd, wenn es kühler wird zusätzlich mit einem grauen Gilet auf. Nun haben wir auch äusserlich einen einheitlichen, eleganten Auftritt.


Sommerfest im Zentrum Oberwald in Biberist

Am 17. August waren wir Gast am Sommerfest im solothurnischen Zentrum Oberwald. Bei schönstem Wetter wurde in diesem Jahr auf zwei Ebenen gefeiert. in der untersten Ebene konnte man sich kulinarisch verpflegen und dem Unterhaltungsprogramm beiwohnen. Am grossen Verkaufsstand mit Produkten aus dem Haus sah man die Vielfalt der Produkte und konnte sich mit praktischen Dingen eindecken. Von hier aus starteten die Aare-Chapters ihre beliebten Töff-Rundfahrten.

An zwei Rundgängen konnte man sich über das Oberwald informieren. Davon wurde rege Gebrauch gemacht.

Im oberen Stock ging es gemütlicher zu: Hier war die Kaffeestube angesiedelt und auch wir waren mit unserem Aktiv-Info-Stand platziert. Mit Abstand hatten wir sicherlich die schönste Aussicht auf die Alpen! Wer sich kurz die Zeit nahm, ein Töpfli zu gestalten und sich kurz zu einem Schwatz zu uns setzte konnte sich davon überzeugen!


Maifest im Discherheim

Am letzten Wochenende des Monats Mai feierte das Discherheim sein Maifest. Zahlreiche Attraktionen wurden geboten. Die Werkstätten boten ihre verschiedenen Produkte zum Verkauf an und für das leibliche Wohl war bestens gesorgt - wäre da nicht ein plötzlich aufkommendes heftiges Gewitter gewesen, was das Fest kurzzeitig unterbrach. Als sich die Regenwolken wieder verzogen haben füllte sich auch bei uns im Plantanenhof der Platz wieder mit Besuchern.

Unsere Standaktion «Fotoshooting mit den Lamas» stiess auf sehr reges Interesse bei alt und jung. Auch während dem Regen standen alle bei uns im Zelt und die beiden «Fotomodelle» Taitao und Corovado spielten sehr schön mit.

Jedem Besucher, der sich fotografieren liess, erhielt nach kurzer Zeit sein Foto, ausgedruckt auf Fotopapier, als bleibende Erinnerung geschenkt.