AA

Ponyhoftage April–September 2020

Was ist ein Ponyhoftag   
Das Pony hat eine enorme Einwirkung auf die Welt der Menschen. Ohne Vorurteile nehmen die Ponys jeden so an, wie er ist. Mit Einfühlungsvermögen, klaren Anweisungen und gezielter Körpersprache, kann ein Pony die gewünschte Reaktion ausführen.
Wir bieten die Möglichkeit, Ponys zu begegnen und mit ihnen erlebnisreiche Stunden verbringen zu können. Dabei ergeben sich wertvolle Begegnungen – Beziehungen entwickeln sich – bis hin zu wunderbaren Freundschaften. Wir lernen das Pony kennen und dabei wird ein ganzheitlicher, respektvoller Umgang vermittelt. Im Vordergrund steht die Beziehung zum Tier sowie das Erlernen der Pflege bis hin zu den Verhaltensweisen der Ponys. Je nach Interesse und Möglichkeit helfen die Teilnehmer die Ponys zu pflegen, zu füttern oder auch bei Stallarbeit mit. Somit kann jeder Verantwortung gegenüber dem Tier übernehmen und eigene Bedürfnisse und die der Ponys wahrnehmen.

Zielpublikum  
Der Tageskurs der Vereinigung Cerebral Solothurn richtet sich an Personen ab dem 7. Lebensjahr. Grundsätzlich ist es nicht wichtig, welche Art Behinderung die Person hat. Jedoch bei einem hohen medizinischen Betreuungsaufwand, behält sich die Vereinigung Cerebral Solothurn vor, eine betroffene Person nicht in den Tageskurs aufzunehmen. 

LeitungAndrea Brotschi, 079 796 83 11, www.ponyherde.ch
KursortSchäferhof, Winkelgasse 8, 4512 Bellach
Teilnehmer Max. 8 Teilnehmer
Dauer10.00 bis 16.00 Uhr, wöchentlich von April bis September.
5 Wochen Sommerpause
Ablauf– Kontakt zur Ponyherde, Mithilfe im Stall, füttern und Pflege
– Gemeinsames Mittagessen und Zvieri
– Spaziergänge
– Spiel- und Bewegungsaktivitäten mit den Ponys
– Gespräche, Geschichten, Theoriewissen, Bauernhof erkunden
– Evtl. sich auf dem Pony tragen lassen